Mehr Frauen in die Kommunalpolitik

Kommunalpolitik

Neumitglieder für die SPD Rottenburg

„Mehr Frauen in die Kommunalpolitik“ – unter diesem Motto treffen sich seit über zwei Jahren erfahrene Kommunalpolitikerinnen aus dem ganzen Landkreis Landshut mit dem Ziel, für die Kommunalwahl 2020 mehr Frauen in die Parlamente zu bringen. Aus dem nördlichen Landkreis Landshut unterstützen die Landtagsabgeordnete Ruth Müller und die Stadträtin Angelika Wimmer diese Aktion. Als Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Rottenburg freute sich nun Angelika Wimmer, gleich drei neue SPD-Mitglieder bei sich begrüßen zu dürfen: Christina Mirlach und Kerstin Seinige sind in die SPD eingetreten, um die Aktivitäten der örtlichen SPD zu unterstützen und Barbara Wittig ist vor wenigen Wochen in die Stadt an der Laaber gezogen. Sie bringt schon SPD-Erfahrung mit, denn sie ist nach dem Mauerfall in die SPD eingetreten und hat im Landkreis Bautzen mitgewirkt, die sozialdemokratischen Strukturen aufzubauen. Die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Ruth Müller freute sich über die weibliche Verstärkung in der Rottenburger SPD: „Kommunalpolitik ist das aktive Gestalten des Lebensumfeldes vor Ort. Deshalb dürfen wir dort nicht auf die Kompetenzen und Erfahrungen von Frauen verzichten“, so Müller.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001381423 -